FRÄNKISCHE VOLKSTANZGRUPPE: Musikverein Büchold e.V.

Ein besonderes Ereignis...

Kurzbeschreibung der "Bücholder Volkstanzgruppe"

Die Volkstanzgruppe wurde 1988 zur Brauchtumspflege und natürlich auch anläßlich der 1200-Jahrfeier von Büchold in's Leben gerufen. Sie entstand damals aus den Reihen der Bücholder Musikanten. Man hat weder Kosten noch Mühen gescheut und die Trachten der Frauen nach Originalvorlagen, und unter fachmännischer Beratung der Bezirksheimatpfleger, selbst angefertigt. Allein für das Erstellen einer Frauentracht wurden Stoffe und sonstige Materialien im Wert von ca. 800,- DM benötigt. Für die Näh- und Stickarbeiten wurden pro Tracht etwa 100 Stunden aufgebracht, wobei einige Personen, welche die Leitung übernommen hatten, ein vieles mehr an Stunden investierten. Hätten die Frauen die Tracht kpl. anfertigen lassen, so wäre jede Tracht auf ca. 2000,- DM gekommen.

volks4.jpg (72577 Byte)
Bei der 1200-Jahrfeier 1988

 

In den Anfangsjahren bestand die Tanzgruppe aus zwölf Paaren, und einer Kindertanzgruppe.
Heute kann die Tanzgruppe auf neun Paare zurückgreifen.

 

Unsere Auftritte werden ausschließlich mit Live-Musik durch die "Bücholder Musikanten" bekleidet.

Außer den vielen kleinen Auftritten bei diversen Dorffesten oder Tanzabenden, waren unsere großen Auftritte, z.B.:
- internationales Volkloretreffen in Würzburg
- in der Patengemeinde Todenbüttel
- bei der Bundesgartenschau in Dortmund
- zweimal in den USA (Rochester)
- zweimal in Ungarn (Heidoszoboslo)
- Polen (Lugendorf)
- Frankreich (Cancale).

Dort tanzen wir die am meisten bekannten Tänze, wie die Plantour, welche aus dem Schottisch, Rheinländer und Walzer, diverse Figurentänze, wie die Sternpolka, Mazurka, Patscher, Gemütlichkeit, Graf v. Luxemburg, Stampfer usw.

Die meisten Tänze stammen aus den Jahren um 1820.

Man hat sich aber schon viele Jahre vorher beim Tanzen belustigt. So kam es dann auch im Jahr 1765 zu einer Tanzverordnung in welcher gefordert wurde, daß.......

"die ärgerlichen Walz- und Schleifertänze ein für allemal gänzlich verboten seyn und bleiben"

und deshalb gab es dann auch eine fränkische Redensart die heißt:

"Der Pfarrer hat's verboutn – hetz wörd äxtra getanzt!"
(Der Pfarrer hat es verboten und jetzt wird erst recht getanzt)

In erster Linie traten wir aus Spaß am Tanzen auf und möchten jedoch gleichzeitig das Brauchtum pflegen und anderen Menschen dieses näher bringen.

 

Die "Fränkische Volkstanzgruppe" ist eine von zwei Abteilungen im Musikverein Büchold e.V.

Sie bereichert das kulturelle Tätigkeitsfeld des Musikvereins wesentlich.

Tanzprobe ist individuell; in der ehem. Schule Büchold.

Ansprechpartner: Annemarie Wendel, Sassenstr. 4, Arnstein-Büchold, Tel 09363/1865
und Rita Wendel, Mühlweg 3, Arnstein-Büchold, Tel 09363/5309

 

zur Startseite